Mittwoch, 19. März 2014

Ich feier das....

Im Moment habe ich voll Lust zu spielen.

Ich habe in den letzten Tagen von einem Mitschüler Counter Strike 1.6 bekommen und es macht richtig Spaß. Ich bin zwar ein Anfänger in solchen Spielen und deswegen auch noch ein Noob in Team Fortress 2, aber es macht Spaß. Obwohl die Grafik von dem Spiel total veraltet ist, ich meine es erschien 2001, kann das sein (?), kann man daran sehr gut üben, auch wenn CS eher ein Spiel ist wo man viele üben muss um es überhaupt zu etwas zu bringen.
Ich habe mit ein paar Freunden bereits etwas Counter Strike : Go gespielt, was ja an sich schon schwer ist und weil die anderen schon alle Erfahrung haben muss ich sagen, dass ich mich sehr gut geschlagen habe.
Ich spiel in CS : Go am liebsten Antiterroreinheiten, denn die haben die M4A1-S, die mir gut gefällt, vor allem wenn man einen Gegenspieler hat, der sich andauernd verklickt und nicht zoomt, sondern den Schalldämpfer auf- und abschraubt, ganz zur Belustigung der Mitspieler. Im Moment ist meine Lieblings-Map noch Office mit Geiselbefreiung, denn da kann man super mit der AWP eindringende Angreifer ausschalten, was natürlich auch auf Dust 2 geht, aber die finde ich recht langweilig.

In Counter Strike 1.6 kann man sich aber leider sehr, sehr leicht über die Bots aufregen, denn die agieren so plump und sinnfrei, dass man manchmal das Spiel neustarten muss, wenn man nicht 3 Minuten dabei zusehen möchte, wie ein Mitglied der Antiterroreinheit auf Italy beim Befreien der Geiseln in die Wand buggt und die Terroristen nur am Spawn bzw. Ablieferungsort campen.


Was ich noch in der letzten Zeit sehr viel spiele ist ein Handygame, dass ich aber mittels Bluestacks auch auf dem PC spiele. Wahrscheinlich kennen es viele nicht, es nennt sich Galactic Clash und es ist sowas wie ein Weltraumeroberungskampfspiel, wo man Planeten aufbaut, Ressourcen sammelt, irgendwelche Gegner platt macht und mal ein bisschen Kriegsherr spielt.
Das tolle ist bei dem Spiel, dass es unheimlich viel Spaß macht. Für die, die es mal austesten wollen, das Spiel ist im Android Play Store erhältlich, kostet nichts und funktioniert sogar auf den schlechtesten Handys (haben es auf einem HTC Wildfire S zum laufen gebracht, das sagt schon was).
Ich und mehrere Freunde haben auch eine Allianz, der so gut wie jeder joinen kann. Sie befindet sich auf dem Server Cetus-En und ist momentan auf Platz 30 aus aller Welt! Finde ich klasse, dafür dass wir das erst ein, zwei Monate spielen.

Vielleicht werde ich hier in nächster Zeit dazu auch mal ein paar Tipps und Tricks schreiben. Ich habe jetzt auch schon einen Mond, der sehr schwer zu bekommen ist. Dazu direkt der erste Tipp: Man sollte nur mit 700 Spy Probes einen Planeten angreifen, dann ist die Chance, einen Mond zu bekommen zwar nur 1%, aber es ist keine Verschwendung von Zeit und Ressourcen ;)

Liebe, pixelige Grüße,
~Hubble

Dienstag, 4. März 2014

Brothers - A tale of two Sons

Was ist denn das überhaupt?

Das ist ein Adventure-Rollenspiel von Starbreeze Studios, was es unter anderem bei Steam für im Moment für 13,99 € gibt.

Ich habe das in der Nacht von Samstag auf Sonntag mal ausprobiert und war positiv überrascht. Ich hatte davon lediglich ein- oder zweimal gehört und ich fand auch nicht, dass es so schön aussah.
Jedenfalls haben wir das Spiel einmal angespielt und ich finde es im Großen und Ganzen sehr nett. Nicht, dass ich mir solche Spiele in Massen kaufen würde, aber für zwischendurch oder zum Testen ist es sehr gut geeignet.
Man spielt entweder beide der Brüder oder nur einen per Controller, allerdings ist das äußerst umständlich, wenn man das zu zweit spielt, d.h. jeder einen. Pro Spieler hat man nämlich nur einen der beiden Joysticks und einen Schulterknopf (oder wie die Knöpfe hinten am Controller auch heißen mögen).

Wir haben dann halt zu zweit gespielt. Die Grafiken und vor allem die Schattenanimationen etc. sind sehr schön. Die Story an sich aber ist ein bisschen kalt gelassen und man fragt sich am Anfang auch oft was das alles soll. Was ist das für eine Sprache? Was hat der Vater denn auf einmal? Eine Karte mit einem Baum? Was zum...

Aber das ist ja nicht so wichtig. Der Spielspass ist trotzdem da. Die Rätsel sind allerdings etwas zu einfach gehalten, das könnte man noch ein bisschen erschweren. Die Stimmung ist aber die ganze Zeit gut und man erfreut sich nicht selten am Spielwitz, wie einem Troll bsp. :D

Als erster Eindruck und kleines Fazit würde ich trotzdem sagen dass das Spiel ein sehr gutes Spiel ist. Eher empfohlen für Kinder zwischen 6 und 12. Aber bestimmt auch für ältere Leute geeignet.